Monat: Februar 2024

Triviales

Reste (KW07/2023)

Restsand in den Schuhen, im Auto und drumherum. Soviel angenehmer als der matschige Boden, der einen wieder überall erwartet. Da helfen auch keine 17° C.. Karnevalsrestfreuden waren ein freier Montag, Dienstag und ein spät beginnender Mittwoch. Der wurde dann auch regnerisch und nass. Dafür seit langem mal wieder einen positiven Demo-Moment gehabt. Treffen mit ehemaligen Kolleginnen, mal wieder eine Feier und dann ein zu kurzes Wochenende mit Waffeln und Linsen-Bolognese. Demnächst dann Berichte vom Pizza-Sauerteig, der gerade an sich arbeitet.

Zur Medien-Diät:

Read more No Comments
Triviales

Nichts gegen Erbsen (KW05/2024)

The future is electric. Spaß beiseite. The future is female! Und gefahren wird wohl erstmal elektrisch. Solang ein Auto eben noch nötig ist, mal Ausschau halten, was der Markt an Alternativen bereit hält. Ein Kleinwagen soll es sein. Kein Mini-SUV. Größer als eine Erbse darf er auch sein. Sicherer auch. Nichts gegen Erbsen. Die ersten Hersteller locken mit Angeboten, jetzt wo der Elektrobonus fort ist, will der Markt sich ja schließlich selbst regeln. Mal sehen.

Widersprüche

Nun zum Wochenrückblick: Die Urlaubsplanung für das Jahr 2024 steht. Also die formelle. Die inhaltliche Ausgestaltung steht noch aus. Begleitend dazu geht die Planung für die Verschönerung von Deck und Reling weiter. Dabei hat sich herausgestellt, dass ein größerer Baum von Ungeziefer befallen ist. Zur selben Zeit einen Autokauf anleiern und einen Baum abzusägen – auch so ein Bild. Nun ja. Die Planung der nächsten Wunschreise geht weiter. Aktueller Favorit Madeira. Widersprüche wo man schaut.

Der zweite Bauabschnitt des Umbaus der Kajüte rückt näher. Im März geht es los. Die Vorfreude auf das was kommt ist groß. Die Aussicht auf Schmutz und Lärm dämpft die Vorfreude.

Weiterhin ein Quell der Freude: #Antifasticker – Ich berichtete.

Read more No Comments
Triviales

Mehr Meer! (KW06/2024)

Termine, Termine, Termine. Vielleicht ist es sogar das erste Jahr seit langem, in dem der Februar turbulenter startet, als der Januar. Geburtstage hier, Erledigungen dort. Man rödelt sich so durch. Werde mir angewöhnen präziser nach den Orten zu fragen, an denen Termine stattfinden. Eine Adresse aus einer Terminbestätigung muss, so habe ich gelernt, nicht zwingend deckungsgleich mit dem Ort des tatsächlichen Termins sein.

Der Preis für die prokrastinierteste ToDo geht an: Digitale Archive aufräumen. Immerhin ist der Scanordner für die analog eingehende Post für 2024 angelegt. Nextcloud sei Dank.

Die übrige Woche war geprägt vom SEV. Pendler:innen kennen diese Abkürzung. Ob sie sie alle hassen?

Jeck wurde es nicht wirklich. Dafür sandig. Eine Auszeit am Strand. Wie schön war das denn bitte? Der Pommesbedarf ist auch vorerst gedeckt. So viel für den Wochenrückblick!

Read more No Comments