Category: Triviales

Triviales

Eine Tageszeitung für den E-Reader, ein Haus in Bel Air und mehr…

Die Erfolgsmeldung zum Wochenbeginn: Ich habe mir eine digitale Tageszeitung für den E-Reader gebaut. Grundlage sind die RSS-Feeds von Nachrichtenseiten, die mir früh morgens kompakt als Magazin auf den Kindle gepushed werden. Schöne neue Welt. Wie das genau funktioniert, schreibe ich die Tage noch einmal in Ruhe auf.

Vergangenen Freitag wurde offiziell angebadet. Die Freibadsaison ist damit eröffnet. Die Chance darauf, in etwas mehr körperliche Aktivität zu kommen, exponentiell gestiegen. Wunderbar, dass es solche Angebote in der Nähe gibt.

Die Wetteraussichten für die kommenden Tage sind bombastisch. Passend dazu wurde das Hochbeet fit gemacht, die Blaubeerpflanze umgetopft, der Rosmarin entschlackt und die Sammlung an Saatgut begutachtet und sortiert. Gartenfreuden.

Zum Thema Immobilienpreise und Inflation:

Zur Mediendiät zum Wochenstart:

Was liegt diese Woche so an?

Read more No Comments
Triviales

Das abhanden gekommene Rad und ein Ratgeber!

Neulich ist mir ein Fahrrad „abhandengekommen“. Ein abgeschlossenes Fahrrad. An einem Bahnhof. Nun gut. Reisende soll man nicht aufhalten. Das persönliche Pendler-Setup wird daher seit dieser Woche um einen Tretroller ergänzt. Einen elektrischen. Das ist im ländlichen Raum ok. Denn die Leihroller sind bei weitem nicht so inflationär verbreitet, wie im großstädtischen Rahmen. Insbesondere da dieser nicht in Flüssen oder Gräben geparkt wird, sondern jeden Abend einen sicheren und überdachten Stellplatz im Trockenen bekommt. Nach 1-2 Testtagen bin ich sehr zufrieden. Wie sich das Gerät auf lange Sicht bewährt, muss sich zeigen. Fakt ist: Das Auto wird nun noch häufiger stehenbleiben, als bisher.

Heute schrieb ich von unterwegs, von zwei Ausgaben des Ratgebers „Beruf Aktuell“ der Bundesagentur für Arbeit, die einsam auf der Wiese vor einer Weiterführenden Schule lagen. Ob sie dort wegen Untauglichkeit entsorgt wurden, oder nach erfolgreicher Vermittlung in einen Ausbildungsberuf nicht weiter benötigt wurden, bleibt ungeklärt. Fakt ist, das Heft und das entsprechende Logo erinnerten mich sofort an einen Besuch im Berufsinformationszentrum (BIZ) (damals), bei dem mir wegen der Interessen Natur und Technik eine naheliegende Zukunft als Hochseefischer prophezeit wurde. Manchmal kommen die Dinge anders. Und das ist auch ok so.

Zur Medien-Diät für den Wochenstart:

In den nächsten zwei Wochen geht es gleich auf zwei Konzerte. Die Vorfreude ist groß. Die nahende Normalität beinahe surreal. Die ersten Eichenprozessionspinner wurden gesichtet. Das ist äußert unerfreulich.

Und sonst so?

Read more No Comments
Triviales

Walpurgisnacht oder Saisonkarte?

Es ist Freitag. Zeit für einen neuen Logbucheintrag.

Mancherorts liest man Schilder, dass am Samstag die Walpurgisnacht begangen werden soll. Nachvollziehbar. Ist ein Tanz in den arbeitsfreien 1. Mai, der in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, auch nur halb so spannend. Ich denke, das Tanzfeste in stickigen Zelten noch nicht ganz in die Zeit passen.

Mai bedeutet allerdings, dass die Eröffnung des Freibads in Aussicht steht. Das ist eine gute Sache und wird auch in diesem Jahr mit einer Saisonkarte voll ausgekostet.

Zur Medien-Diät für das Wochenende:

Das Wochenende steht vor der Tür. Grund genug, mal wieder das Rad auszuführen. Oder das Hochbeet auf Vordermann zu bringen.

Was steht bei Dir an?

Read more No Comments
Triviales

Enttarnte Knospen und Frühlingsklänge

Die Ferien sind vorüber. Die Spargelstände aufgeklappt. Innerhalb von nicht einer Woche sind an allen Sträuchern und Bäumen Blätter gewachsen, die sich vorher noch souverän als Knospen getarnt hatten. Die Welt klingt für mich gerade ein deutlich frühlingshafter, als noch im März. Zeit die Polster fest auf dem Gartenstuhl zu installieren.

Die Serien-Watchlist wurde jüngst um „Roar“ (AppleTV+) erweitert. Die Rezeptliste um ein Käsekartoffelbrot aus der Pfanne. Festgehalten werden die Rezepte und die Watchlist in den neuen Notizen in Notion. Ich berichte bald ausführlicher.

Sollte ich in den nächsten verregneten Tagen ein wenig Muße für Pixel-Frickeleien am Rechner haben, komme ich auf diesen Tool-Tipp für Pixel-Art vom Schockwellenreiter zurück. Evtl. springt gleich noch ein neues Blog-Logo dabei herum.

Die Woche ist dichtgepackt mit Terminen. Wird aber alles. Und ihr kommt mit. Ok?

Weitermachen!

Read more No Comments
Triviales

Osterzeit, Lesezeit

Was bleibt? – Es ist April. Nicht mehr lange. Und Ostern 2022 ist vorüber. Kinder wie die Zeit vergeht. Was von der letzten Woche inkl. aller Feiertage geblieben ist, sollte länger andauern, als dieser qualmende Überrest des Osterfeuers in 2022.

Notes, Tasks, Wikis, Databases

Ich habe die freie Zeit genutzt um mich in das Tool Notion einzuarbeiten. Vom Anbieter in Kürze als „The all-in-one workspace — for notes, tasks, wikis, and databases.“ bezeichnet, könnte das Tool ergänzend zu Notizbüchern und Day One perspektivisch die Herberge für alle Notizen zu Serien, Filmen, Leselisten, markierten Textstellen usw. werden. Ich stehe noch am Anfang. Habe aber bisher viel Freude am Tool, dass sowohl für iOS macOS, Windows und Android verfügbar ist.

Warum ich lese

Uwe aka der Kaffeehaussitzer hat 2016 aufgeschrieben, warum er liest. Das ist für Menschen die das intensiv und regelmäßig tun, vermutlich total logisch. Für Menschen wie mich, die gerade ihre Freude daran wiederentdecken, ein guter Text, den ich empfehlen möchte.

Misunderstood Voice of Nico

Im New Yorker ist ein Text über Christa Päffgen, aka Nico, erschienen. Neben allen Dokus und Material, dass es im Netz zu Nico und letztlich auch ihrer Zeit mit Velvet Underground gibt, halte ich diesen Text für eine sehr gute und gründliche Zusammenfassung ihrer Geschichte.

Eine Ode an die talentierte Mrs. Delvey

Ein letzter Lesetipp noch: Nadia hat eine Ode an die talentierte Mrs. Delvey verfasst. Bitte lesen und abonnieren, das Blog.

Zur musikalischen Untermalung aller Lesefreuden empfehle ich diesen sensationellen Live-Auftritt von Hania Rani. Einer polnischen Künstlerin, die man spätestens ab 2022 doch bitte kennen sollte.

Read more No Comments