Triviales

Logbucheintrag – 02052022

Neulich ist mir ein Fahrrad „abhandengekommen“. Ein abgeschlossenes Fahrrad. An einem Bahnhof. Nun gut. Reisende soll man nicht aufhalten. Das persönliche Pendler-Setup wird daher seit dieser Woche um einen Tretroller ergänzt. Einen elektrischen. Das ist im ländlichen Raum ok. Denn die Leihroller sind bei weitem nicht so inflationär verbreitet, wie im großstädtischen Rahmen. Insbesondere da dieser nicht in Flüssen oder Gräben geparkt wird, sondern jeden Abend einen sicheren und überdachten Stellplatz im Trockenen bekommt. Nach 1-2 Testtagen bin ich sehr zufrieden. Wie sich das Gerät auf lange Sicht bewährt, muss sich zeigen. Fakt ist: Das Auto wird nun noch häufiger stehenbleiben, als bisher.

Heute schrieb ich von unterwegs, von zwei Ausgaben des Ratgebers „Beruf Aktuell“ der Bundesagentur für Arbeit, die einsam auf der Wiese vor einer Weiterführenden Schule lagen. Ob sie dort wegen Untauglichkeit entsorgt wurden, oder nach erfolgreicher Vermittlung in einen Ausbildungsberuf nicht weiter benötigt wurden, bleibt ungeklärt. Fakt ist, das Heft und das entsprechende Logo erinnerten mich sofort an einen Besuch im Berufsinformationszentrum (BIZ) (damals), bei dem mir wegen der Interessen Natur und Technik eine naheliegende Zukunft als Hochseefischer prophezeit wurde. Manchmal kommen die Dinge anders. Und das ist auch ok so.

Zur Medien-Diät für den Wochenstart:

In den nächsten zwei Wochen geht es gleich auf zwei Konzerte. Die Vorfreude ist groß. Die nahende Normalität beinahe surreal. Die ersten Eichenprozessionspinner wurden gesichtet. Das ist äußert unerfreulich.

Und sonst so?

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *